Mediation
von David Biral

Schnell entwickelt sich ein Konflikt

Unterschiedliche Ansichten, die in einen handfesten Streit ausarten können, kommen in allen Lebenslagen vor. Im privaten Bereich entfacht sich ein Streit in der Familie, in der Schule, in der Kindertagesstätte oder zwischen den Nachbarn. In der Wirtschaft gibt es innerbetriebliche Konflikte, Streitigkeiten zwischen Unternehmen und Auseinandersetzungen zwischen Unternehmen und Verbraucher. Auch zwischen Bürgern und Staat bzw. Behörden und Bevölkerungsgruppen prallen unterschiedliche Interessen immer wieder aufeinander und führen zu Konflikten.
Ein Konflikt ist im Grunde nichts schlimmes, sondern deutet darauf hin, dass etwas zu klären ist. Gar nicht, zu spät oder unvollständig bearbeitete Konflikte beeinträchtigen die Zusammenarbeit bzw. das Zusammenleben und führen zu hohen Kosten und Stress. In einem eskalierten Konflikt, in dem sich die Beteiligten nicht mehr zuhören und jeder auf seiner Meinung besteht, kann der Konflikt aufgrund persönlicher Betroffenheit und Emotionalität in der Regel nicht mehr allein durch die Konfliktparteien gelöst werden.

Wer kann bei einem Konflikt helfen?

Spätestens dann ist es wichtig und sinnvoll, sich Unterstützung zu holen.
Die Idee, dass eine dritte von allen akzeptierte Partei, die mit dem Konflikt nichts zu tun hat, zwischen den Konfliktparteien vermittelt, dabei hilft herauszuarbeiten, um was es eigentlich geht und beim Finden einer Lösung unterstützt, ist der Grundgedanke der Mediation.
Dieser Ansatz wurde und wird in vielen Kulturen, in den unterschiedlichsten Ausprägungen mit Erfolg für die Streitbeilegung angewendet.
In einer Mediation erarbeiten die Konfliktparteien mit Unterstützung eines Mediators gemeinsam eine von allem Beteiligten akzeptierte Lösung. Alle Konfliktparteien werden durch den Mediator gleichermaßen unterstützt. Er sorgt für einen respektvollen Umgang miteinander und dafür, dass jeder offen sagen kann, worum es aus persönlicher Sicht bei dem Streit geht. Wichtig ist, die Parteien entscheiden selbst, ob sie teilnehmen möchten. Sie können die Mediation jeder Zeit beenden. Die Konfliktparteien selbst tragen die Verantwortung, gemeinsam eine Lösung für ihren Konflikt zu finden. Eine Lösung von außen wird nicht vorgegeben, auch nicht vom Mediator.

Was passiert während einer Mediation?

In einer Mediation bleiben alle Informationen vertraulich. Für den Mediator ist es sogar eine gesetzliche Pflicht. Alle Entscheidungen werden auf einer gemeinsamen Informationsbasis getroffen.
Durch eine Konfliktbearbeitung mit Hilfe einer Mediation können alle Parteien nur gewinnen. Eine rasche und nachhaltige Konfliktlösung schont Ressourcen. Persönliche und geschäftliche Beziehungen vertiefen sich.
Selbst wenn, was selten der Fall ist, keine Einigung erzielt wird, bleiben alle anderen Optionen einer Streitbeilegung offen. Die konstruktive Bearbeitung von Konflikten durch alternative Streitschlichtungsverfahren, wie der Mediation, setzt sich immer mehrt durch. Sie werden durch Gesetze und Richtlinien national sowie international gefördert. Fachkundige und vertrauliche Unterstützung bieten viele verschiedene Konfliktanlaufstellen. Ob unternehmensintern, wie Betriebsräte, Personal- und Rechtsabtteilungen oder generell Mediationsverbände und Konfliktexperten.

Fazit

Streitigkeiten und Reibereien gehören zur Kommunikation des Menschen einfach dazu. Dabei hat jeder Konflikt eine Chance zur Einigung, Schlichtung und Streitbeilegung.
Mir ist bewusst, dass Konflikte nicht nur belastend sind, sondern auch zu fachlichen, persönlichen und wirtschaftlichen Einschränkungen führen können. So schnell wie die Konflikte entstanden sind, gehen sie nicht von selbst wieder.
Ich verfüge über die entsprechenden Kenntnisse und Erfahrungen.
Ich verschaffe mir zunächst einen Überblick zur Sachlage. Ich führe die Streitparteien mit viel Kommunikation durch den Konflikt. Innerhalb des Mediationsverfahrens werden wir rasch gemeinsam zur Klärung und zu mehr Klarheit kommen. Ich werde Ihnen helfen und aufzeigen, dass gute Kommunikation trotz eines scheinbar ungelösten Konfliktes gelingen kann.
Ich bin gern für Sie da und erläutere Ihnen im Vorfeld das Mediationsverfahren bzw. die Abläufe einer Konfliktklärung.

Ich freue mich auf Ihren Anruf und unterbreite Ihnen gern ein unverbindliches Angebot.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.